Weißbierliga 2018 / 2019 – Spieltag 16.03.2019 – Germering – Info

Hallo zusammen,

anbei die Planung für den 5. Spieltag am 16.03.2019 in Germering. 

Tag Datum Ort Adresse
Sa 16.03.2019 Germering Adresse: Squash Pit Center in Germering Indistriestraße 11 82110 Germering Tel.: 089 8412300

Bitte seit wie bereits hingewiesen um 14:30 Uhr da, wir möchten gerne pünktlich um 15:00 Uhr beginnen.

Pro Begegnung sind ca. 1,5 Stunden veranschlagt und wir sollten gegen 19:30 fertig sein.

Die Spielunterlagen sind soweit in Vorbereitung und bringe ich am Samstag mit. @Mannschaftsführer: Bitte denkt an den Unkostenbeitrag (70€) und sammelt diesen pro Mannschaft ein.

  1. Gemeldete Mannschaften / Final: 4 Mannschaften

 

Mannschaften  Mannschaftsführer
Dachau / Pfronten Lena / Martin
TSC Jürgen
KSC Alex / Alex R.
KSK Kreissparkasse Robert / Michael

 

    1. Benötigte Courts / Start Zeit
      1. Wir werden auf 4 Courts spielen. Startzeit wird auf 15:00Uhr festgelegt. Anwesenheit bitte ab 14:30 um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.
    2. Sonstiges
      1. Bitte denkt an die „Grünen Salate“ und plant etwas Zeit für ein geselliges Abendessen ein.

Der 3te Spieltag In Germering 2019 – Bergfest in der WBL

Endlich war es auch 2019 wieder soweit und die Mannschaften der WBL trafen sich in Germering zum Bergfest der Saison. Der 3. Spieltag hielt einige Überraschungen bereit und so musste der KSC ohne seine Nummer 1. antreten, beim TSC fehlte die Dame (Zumindest in der ersten Runde) und Dachau setze überraschend „Sven“ an Position 1.

In der ersten Runde trafen der KSC auf Dachau und startete direkt mit (Daniela : Lena – 1:3) und (Helmut : Sven – 0:3). An Position 2. der Herren standen sich (Markus : Flocki – 0:3) gegenüber. Trotz hoher Motivation und Kampfgeist konnte Markus gegen den ansonsten an 1. spielenden Gegner keinen Satz erringen. Auf Position 3 und 4 Spielten (Alex W. : Seppi – 3:0) und (Alex R. : Rainer – 3:0). Final sicherte sich Dachau den Sieg (KSC : Dachau – 7:9).
In der zweiten Begegnung der 1. Runde trafen der KSK auf den TSC und wie bereits erwähnt konnte (Birgit : -/- – 3:0) die drei Punkte für den KSK verbuchen, da der TSC keine Dame organisieren konnte. Bei den Herren trafen sich (Stefan : Ralf – 3:0), (Michi 1 : Roman – 3:1), (Michi 2 : Thomas – 1:3) und (Robert : Sebastian – 0:3) auf den Positionen 1-4. Nach einer ausgeglichenen Partie trennten sich die Mannschaften (KSK : TSC – 10:7).

In der 2. Runde erneut auf Court 1+2 spielend traf der KSC auf den KSK. Daniela traf auf Birgit (Daniela : Birgit – 1:3) und musste sich in einem hart umkämpften Spiel leider geschlagen geben. An den Herrenpositionen spielten (Helmut : Stefan – 2:3), (Markus : Michi 1 – 1:3), (Alex W. : Michi 2 – 3:0) und (Alex R. : Robert – 3:1). Die ausgeglichene Runde beendeten die Mannschaften mit (KSC : KSK – 10:10).
In der zweiten Partie trafen Dachau und der TSC aufeinander. Hier konnte der TSC überraschend eine Dame aus dem Freizeitspielerfeld nominieren. (Lena : Katharina – 3:0). Die Herren trennten sich (Flocki : Ralf – 3:1), (Sven : Roman – 3:2), (Thomas : Thomas – 0:3) und (Rainer : Sebastian – 0:3). Auch diese Paarungen ergaben ein ausgeglichenes Endergebnis. (Dachau : TSC – 9:9).

Zum Abschluss der Spielrunden trafen der KSK auf Dachau sowie der TSC auf den KSC. Birgit spielte erneut stark auf und konnte Lena (Birgit : Lena – 3:1) relativ eindeutig auf die Plätze verweisen. Auch die Herrenpositionen 1-3 wurden durch Dachau dominiert (Stefan : Sven – 0:3), (Michi 1 : Flocki – 1:3) sowie (Michi 2 : Seppi – 2:3). Zum Anschluss trennten sich (Robert : Uwe – 3:0) eindeutig zu Gunsten des KSK. Am Ende konnte Dachau die Runde mit (KSK : Dachau – 9:10) für sich verbuchen. Nach einer kurzen Pause und Stärkung traf auch Daniela gegen die neue Spielerin in TSC-Team. In diesem Durchlauf ließ Daniela keine Fragen offen und konnte sich eindeutig (Katharina : Daniela – 0:3) gegen die harten Aufschläge behaupten. Die 1. Herrenposition (Roman : Helmut – 3:2) lieferte ein spannendes Match in dem Roman immer besser ins Spiel fand und Helmut am Ende keine Mittel fand um das Spiel für den KSC zu entscheiden. Auf den folgenden Positionen trafen (Thomas : Markus – 0:3), (Sebastian : Alex W. – 3:2), (Jürgen : Alex R – 2:3) aufeinander. Die finale Runde konnte der KSC eindeutig mit (TSC : KSC – 8:13) für sich entscheiden.

Zum Abschluss des Spieltages trafen sich die Spieler zum geselligen Abendessen mit handgemachten Käsespätzle, Röstzwiebeln (By Klaus) und Salat. Der Dank aller Mannschaften geht ans Center (Squash Pit) und sein Team.

Weißbierliga 2017 / 2018 – Spieltag 27.1.2018 – Germering – Info

News

Hallo zusammen,

anbei die Planung für den 3. Spieltag 27.1.2018 in Germering.

Das Rennen ist eröffnet…

Tag Datum Ort Adresse
Sa 27.1.2018 Germering Adresse: Squash Pit Center in Germering Indistriestraße 11 82110 Germering Tel.: 089 8412300

Bitte seit wie bereits hingewiesen um 14:30 Uhr da, wir möchten gerne pünktlich um 15:00 Uhr beginnen.

Pro Begegnung sind ca. 1,5 Stunden veranschlagt und wir sollten gegen 19:30 fertig sein.

Die Spielunterlagen sind soweit in Vorbereitung und bringe ich am Samstag mit. @Mannschaftsführer: Bitte denkt an den Unkostenbeitrag (70€/40€) und sammelt diesen pro Mannschaft ein.

  1. Gemeldete Mannschaften / Final: 4 Mannschaften
Mannschaften  Mannschaftsführer
Dachau / Pfronten Lena / Martin
TSC Gerhard / Jürgen
KSC Alex / Alex R.
KSK Kreissparkasse Robert / Michael
  1. Benötigte Courts / Start Zeit
    1. Wir werden auf 4 Courts spielen. Startzeit wird auf 15:00Uhr festgelegt. Anwesenheit bitte ab 14:30 um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.
  2. Spieltag 27.1.2018 / Germering
    1. Nach dem Spieltag treffen wir uns in Germering beim Griechen (Name / Adresse siehe unten).  Somit entfällt auch die Salatregelung für den 1. Spieltag!
    2. Adresse – Grieche:  MONDO Streiflacher Str. 3; 82110 Germering; Tel. 089 / 23 71 96 99; http://www.mondo-restaurant.de
  3.  Transfermarkt
      1. Verfügbare Spielerinnen und Spieler auf www.weissbierliga.de
  4. Sonstiges
    1. Wichtig: Mitgebrachte Speisen und Getränke: Ich möchte alle Spieler nochmals zum Thema mitgebrachte Getränke / Speisen sensibilisieren. Bitte nehmt Rücksicht auf die Vorgaben der Centerbetreiber. Der Spielbetrieb der WBL ist eine Koexistenz zwischen Betreiber und Mannschaften und ich kann nachvollziehen das die Centerbetreiber nicht glücklich darüber sind. Somit bitte ich euch vom mitbringen eigener Speisen und Getränke abzusehen. Mannschaftsführer: Bitte im Team ansprechen.

 

Der erste Spieltag in Germering hatte einige Überraschungen zu bieten.

News

Die Vorjahressieger aus Dachau konnten trotz eines starken Teams nicht an die Erfolge aus dem letzten Jahr anknüpfen. Die Damenposition mit Lena startete stark gegen Sabine vom KSC, jedoch hatten die Herren Schwierigkeiten die Vorgabe gegen eine herausragende Königsbrunner Mannschaft weiterzuführen. Auf dem zweiten Court Paar kämpfte das Namensduo vom KSK und TSC auf der Damenposition. Trotz des starken Auftakts von Petra (KSK) konnten auch hier die Männer nicht überzeugen und mussten sich dem TSC Team geschlagen geben.

Die zweite Runde des Tages (Dachau – KSK) begann dann auch gleich mit einer Verletzung von Petra (KSK). Bereits im ersten Satz musste der KSK verletzungsbedingt auf der Damenposition aufgeben. Wir wünschen Petra eine baldige und vor allem schnelle Genesung. Trotz des herben Verlustes konnten die KSK Herren auf Position 2 bis 4 überzeugen und mussten sich  nur auf der ersten Position geschlagen geben. Auf Court 3 und 4 kämpfte inzwischen Königsbrunn gegen Germering. Auch in dieser Begegnung startete Sabine mit einem klaren (3:0) gegen Petra (TSC). Doch die Parallelen zu benachbarten Spiel sind nicht zu leugnen. Obwohl Jan an Position 1 keine Frage offen ließ mussten sich die restlichen Männer des KSC dem stark spielenden TSC in dieser Runde geschlagen geben.

In der Abschlussrunde konnte sich der KSC auf Court 1 und 2 gegen KSK durchsetzen. Die enge Partie wurde maßgeblich durch das Fehlen der Dame entschieden. Die Positionen zwei und drei mussten in hart umkämpften 5 Satz Matches ausgefochten werden. Auch die zweite Paarung auf den benachbarten Courts könnte nicht enger sein. Hier konnte sich der TSC mit einem haarscharfen (9:8) durchsetzen. Trotz der starken Leistung von Lena und Flocki (Dachau) in den ersten beiden Spielen hatten die Positionen zwei bis vier nicht mehr viel gegen die nun stark aufspielende TSC entgegen zu setzen.

Herzlichen Dank an das Squash PIT in Germering das uns beim hervorragenden Auftakt in die neue Saison unterstützt hat.

Das MONDO in Germering lieferte zum Abschluss den würdigen kulinarischen Rahmen für den ersten Spieltag. Auch hier stellte die WBL den Betreiber jedoch nur kurzzeitig vor Herausforderungen. Die reservierten 18 Plätze mussten kurzerhand auf 25 erweitert werden.